Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Ansprechpartner
News Corona als Chance
Fachthemenservice

Corona-Krise als Chance genutzt

Der Elektronikfertiger Ihlemann liegt trotz der Corona-Einschränkungen gut im Plan: Der Halbjahresumsatz liegt auf dem Ende 2019 geplanten Niveau. Ihlemann berichtet von intakten Lieferketten und termingerechten Auslieferungen. Die Herausforderungen der Krise wurden für die weitere Digitalisierung genutzt.

„Wir haben die Corona-Pandemie ohne Corona-Infektionen und ohne Produktionseinbrüche bisher gut bewältigt. Der Halbjahresumsatz liegt voll im Plan“, berichtet Martin Ihlemann, Vorstandsvorsitzender des mittelständischen Familienunternehmens Ihlemann AG. Das Unternehmen führt die gute Lage auch auf die breite Kundenbasis u.a. aus stabilen Branchen wie Automation und Medizintechnik zurück. Des Weiteren habe die frühzeitige Umsetzung eines Risikomanagement-Plans für den Schutz gegen Corona-Infektionen zur weitgehenden Normalität in den Betriebsabläufen beigetragen.

Stabile Lieferketten und eine störungsfreie Produktion

Martin Ihlemann bestätigt die anfänglichen Befürchtungen zur Verfügbarkeit elektronischer Bauteile und Leiterplatten, weil alle wichtigen Komponenten in Asien gefertigt werden: „Es gab zwar geringfügige Verzögerungen und Aufschläge auf die Transportkosten. Die Lieferketten wurden aber zu keinem Zeitpunkt und an keiner Stelle unterbrochen.“ Durch die enge Zusammenarbeit mit den Bauteil-Distributoren konnte Ihlemann seine Kunden jederzeit über die Verfügbarkeit der Bauteile informieren und frühzeitig auf mögliche Verzögerungen reagieren.

Die internen Betriebsabläufe und die Elektronikfertigung wurden mit Beginn der Pandemie neu organisiert. Durch Vertretungsregelungen arbeiten abwechselnd ein Mitarbeiter im Unternehmen und ein Mitarbeiter im Home-Office. In allen betrieblichen Räumen wurden Mindestkontaktabstände sichergestellt und zwischen den Fertigungsschichten eine einstündige Pause eingelegt, um die Arbeitsplätze desinfizieren zu können. So konnten Infektionen verhindert werden.

Weitere Schritte zur Digitalisierung

„Mit Beginn der Pandemie haben wir alle Präsenz-Meetings ausgesetzt und unsere IT-Abteilung hat jeden Büroarbeitsplatz auf digitale Medien wie Videokonferenzen umgestellt. Für die Datenverbindung zum Homeoffice der Mitarbeiter wurde zudem eine zuverlässige und sichere Kommunikationslösung eingeführt“, erläutert Martin Ihlemann Schritte zur weiteren Digitalisierung. Er nennt außerdem den Trend zu digitalen Plattformen, die bereits von den größeren Unternehmen für die Kommunikation mit ihren Lieferanten eingerichtet worden sind. Sie ersetzen die E-Mail-Kommunikation und dienen u.a. zum sicheren Austausch von Dokumenten.

Trotz der Corona-Einschränkungen wurde die Erweiterung der Betriebsstätte in Braunschweig weiter umgesetzt. Ihlemann hatte zum 1. November 2019 ein frei gewordenes Gebäude mit 1.250 qm Fläche direkt gegenüber dem bisherigen Standort übernommen. Hier wurden die Prüftechnikentwicklung, der Prüftechnikbau, die Gerätemontage, das Fertigwarenlager und der Versand neu eingerichtet.

„Die Elektronikfertigung findet wieder weitgehend im Normalbetrieb statt. Verzögerungen bei den Bauteillieferungen sind die Ausnahme und die Corona-bedingten Aufschläge auf die Transportkosten werden wieder abgebaut. Wir halten unser Risikomanagement mit den strengen Verhaltensregeln zum Schutz gegen Infektionen dennoch weiter aufrecht. Wir sehen uns für die weitere Entwicklung deshalb sehr gut gerüstet“, gibt sich Martin Ihlemann optimistisch für die nächste Zukunft.

Schnellkontakt

Sie interessieren sich für die Ihlemann AG und benötigen weiterführende Informationen?
Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Hinweis

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden,
dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Ich habe die Hinweise zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder