News Medizintechnik
News Medizintechnik
Fachthemenservice

Die Ihlemann AG ist nach der Medizinprodukte-Norm DIN EN ISO 13485 zertifiziert. Die Ihlemann AG ergänzt damit ihre erfolgreiche ‚Null-Fehler-Strategie' im Rahmen des Electronic Manufacturing Services (EMS) für Produkte mit höchsten Anforderungen an Verfügbarkeit, Funktionssicherheit und Langlebigkeit.

„Mit der Zertifizierung wollen wir allen Kunden die Sicherheit geben, dass unsere Elektronik-Fertigung den höchsten Qualitäts-Anforderungen gerecht wird und wir für jeden Auftrag ein Optimum aus Preis, Qualität und Liefertreue umsetzen“, bestätigt Bernd Richter, Vorstand der Ihlemann AG, die Bedeutung der Medizinprodukte-Norm für alle EMS-Aufträge. So könne sich jeder Kunde auf effektive und qualitätsgesicherte Abläufe verlassen und die Vorteile einer jederzeitigen Traceability (Rückverfolgbarkeit) nutzen. Im Abschlussbericht der Zertifizierung wurde bestätigt, dass die Ihlemann AG die Medizinprodukte-Norm in mehreren Bereichen weit über die Forderungen der Norm hinaus erfüllt. So wurden die umfassende Lieferantenbewertung, die Fortbildung der Mitarbeiter, das ausgeprägte Risikomanagement und das hohe Verantwortungsbewusstsein des Managements für die Qualitätspolitik hervorgehoben.

Die DIN EN ISO 13485:2010 gibt die Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme für die Herstellung von elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen, sowie Prototypenfertigung und After Sales Service für medizinische Geräte vor. Die Ihlemann AG hat alle Anforderungen nach der Medizinprodukte-Norm erfüllt und die Zertifizierung bereits im ersten Anlauf erreicht.