Gerätemontage
Gerätemontage
Fachthemenservice

Montage von elektrischen und mechatronischen Geräten

Viele Unternehmen suchen einen Dienstleister, der neben der Elektronikfertigung auch die komplette Montage von elektrischen und mechatronischen Geräten sowie die Verpackung und den Versand übernimmt. Bei Ihlemann kommen alle Leistungen aus einer Hand, kurze Auslieferungszeiten, zuverlässige Montagen und ein günstiger Preis inklusive.

Die Ihlemann AG hat 25 Jahre Erfahrung mit Montagearbeiten für unterschiedlichste Geräte, oft kombiniert mit der Elektronikfertigung oder mit rein mechanischen Komponenten. Früher wurden spezielle Montage- und Servicearbeiten an kleinere Unterlieferanten vergeben. Dies machte die Prozesskette allerdings fehleranfälliger, bedeutete einen Mehraufwand und verzögerte die Auslieferung. Die Entwickler von elektrischen und mechatronischen Geräten haben aber immer weniger Zeit bis zur Markteinführung ihrer Produkte.

Gerätemontage, Funktionstest
Nach der Gerätemontage erfolgen auch elektrische und mechanische Funktionstests

Gerätemontage, lackieren und vergießen aus einer Hand

  • Deshalb liefert Ihlemann neben der Elektronikfertigung auch Dienstleistungen wie Schutzlackierung, vergießen oder Gerätemontage, einschl. Verpackung seit einigen Jahren komplett aus einer Hand.
  • Alle Montageaufgaben werden innerhalb eines Teams umgesetzt. Verarbeitet werden elektronische und mechanische Komponenten, es wird Firmware installiert, Lötarbeiten durchgeführt und die Geräte Endkunden-fertig verpackt und weltweit versandt.
  • Zum Servicepaket gehören auch elektrische und mechanische Funktionstests. Ihlemann verfügt über eine eigene Prüfmittelabteilung, um die Tests der Hersteller umzusetzen, anzupassen oder bei der Erstellung zu unterstützen.
Gerätemontage, Montageteams, Verbesserungsroutinen
Die Montageteams haben durch tägliche Verbesserungsroutinen ihre Fähigkeiten trainiert, auch komplexe mechanische Montagearbeiten in kurzer Zeit und mit selbst entwickelten Lösungen umzusetzen

Die Fähigkeit, komplexe Aufgaben schnell zu lösen

Schneller, flexibler, günstiger – die aktuellen Herausforderungen setzen eine viel größere Flexibilität bei den Mitarbeitern, Prozessen und Fertigungstechnologien voraus, als dies noch vor einigen Jahren denkbar war. Die Fertigungsorganisation bei Ihlemann ist speziell auf diese neuen Anforderungen ausgerichtet. Die Montageteams haben durch tägliche Verbesserungsroutinen (Verbesserungs-KATA) ihre Fähigkeiten trainiert, auch komplexe mechanische Montagearbeiten in kurzer Zeit und mit selbst entwickelten Lösungen umzusetzen. Sie sind darin geübt und speziell trainiert, Probleme lösungsorientiert anzugehen und unerwartete Herausforderungen effizient zu lösen.

Der Organisationsansatz folgt einem wissenschaftlich Vorgehen und setzt auf sehr kleine und sofort umsetzbare Verbesserungsschritte, die systematisch und mit festen Gesprächs- und Handlungsroutinen angegangen werden. Dazu wird die aktuelle Herausforderung analysiert und eine erste Idee für eine Verbesserung entwickelt. Die Idee wird von den Mitarbeitern gemeinsam geprüft, der Fortschritt bewertet und die verbliebenen Unzulänglichkeiten nochmals angegangen. Mit neuen Ideen folgen eng getaktet weitere Verbesserungsrunden bis oft bereits innerhalb eines Tages eine zufriedenstellende Lösung gefunden ist.

Bei Ihlemann steht eine eigene Werkstatt mit Vorrichtungsbau zur Verfügung. So werden beispielsweise nicht ergonomische Greifwege und aufwendige Handarbeiten in der Montage durch Vorrichtungen verbessert. Für die Erstellung solcher Hilfsmittel kommt auch der 3D-Druck zum Einsatz.

Gerätemontage, Flexibilität bei der Arbeitsorganisation
Neue Anforderungen: Die Geräte werden komplexer, die Bearbeitungszeiten kürzer und es kommt im Serienanlauf zu Änderungen

Schnelle Lieferungen, verlässliche Zusagen

Die Anforderungen an die Montage von Geräten haben sich grundlegend gewandelt. Die Geräte sind komplexer, die Bearbeitungszeiten kürzer und es kommt noch im Serienanlauf zu mehrfachen Änderungen. Häufig hat sich die Entwicklung der Produkte verzögert, so dass Fertigung und Montage mit weniger Zeit auskommen müssen.

Gefragt ist eine Hands-on-Mentalität ohne unnötigen bürokratischen Überbau. Die Zusammenarbeit mit den Entwicklern des Kunden ist deshalb sehr eng. Bei Ihlemann gibt es immer einen direkten Ansprechpartner, der auch bei kurzfristigen Anforderungen für eine schnelle Lösung sorgen kann.

Schlanke Prozesse und schnellere Auslieferungen reichen bei den Montagearbeiten heute allerdings nicht mehr aus. Nicht nur die Termine werden enger, sie sind auch immer weniger planbar. Im letzten Moment ändern sich die Stückzahlen, es gibt noch Fehler im Design und bei der Montage treten technische Probleme auf. Solche Herausforderungen müssen gelöst werden, möglichst ohne die Auslieferung zu verzögern.

Gerätemontage, Vorrichtungsbau
Bei Ihlemann steht eine eigene Werkstatt mit Vorrichtungsbau zur Verfügung

Variable Stückzahlen und kürzere Liefertermine

Zur flexiblen Organisation gehört auch die Montage im 1-Stück-Fluss. Dabei werden alle Montageschritte an einem Gerät direkt nacheinander und ohne Unterbrechungen durchgeführt. Das verkürzt die Durchlaufzeit und erhöht die Effektivität.

Die Vorteile haben bereits viele Kunden überzeugt: Die Montageteams können schnell erweitert und die Stückzahlen oder die Liefertermine sehr flexibel angepasst werden. Tritt während der Montage ein Fehler auf, wird er unmittelbar erkannt und kann sofort beseitigt werden. Das sorgt für sehr geringe Fehlerraten und Reklamationsquoten.