Logistik
Logistik
Fachthemenservice

Traceability und eine gut organisierte Logistik

OEMs verlangen bei der Elektronikfertigung zu Recht höchste Flexibilität, Zuverlässigkeit und eine jederzeitige Traceability (Rückverfolgbarkeit). Lieferengpässe von Bauteilen oder sehr kurzfristige Entwicklungskorrekturen verlangen vom EMS-Dienstleister deshalb eine gut funktionierende Logistik.

Unsere Kunden profitieren vom preiswerten Materialeinkauf und frühzeitigen Informationen über Marktentwicklungen und Verfügbarkeiten. Wir begleiten den gesamten Lebenszyklus der Produkte und überwachen alle Informationen der Bauteilhersteller über Produktveränderungen (Obsoleszenz-Management). Außerdem stellen wir durch eine lückenlose Dokumentation die jederzeitige Nachverfolgbarkeit aller verarbeiteten Bauteile sicher.

Logistik, Materialbeschaffung, Fertigungstechnik Montage, Test
Ein Projektteam hat Entscheidungsbefugnis zu Terminen, Preisen und jeder Kunde hat direkte Ansprechpartner für Materialbeschaffung, Fertigungstechnik und für Montage- und Testtätigkeiten

Jeder Auftrag ist ein eigenständiges Projekt

Bei der Ihlemann AG wird jeder Fertigungsauftrag – vom Prototypenbau bis zur Serienfertigung – wie ein eigenständiges Projekt behandelt. Ein Projektteam hat Entscheidungsbefugnis zu Terminen, Preisen und jeder Kunde hat direkte Ansprechpartner für Materialbeschaffung, Fertigungstechnik und für Montage- und Testtätigkeiten. Auf der Arbeitsebene arbeiten Kunden- und Dienstleister-Teams eng zusammen. Die Mitarbeiter kennen sich auch persönlich, damit der Kommunikationsfluss immer reibungslos funktioniert.

Logistic, Traceability, Abläufe
Jeder Prozessschritt in der Elektronikfertigung wird immer wieder angepasst und optimiert.

Die Abläufe müssen stimmen

OEMs, die einzelne Aufträge oder die gesamte Baugruppenfertigung verlagern, sollten unbedingt den Gesamtprozess im Auge behalten. Beim Auftraggeber müssen interne Anpassungen vorgenommen werden. Schnittstellen ändern sich, die Anforderungen an die Dokumentation, für Layout und Beschaffung müssen sehr präzise sein. Auch der intensive Dialog zwischen dem Entwickler und seinem Gegenüber im technischen Support der Ihlemann AG sorgen für einen reibungslosen Projektablauf.

Logistik, Traceability, Traceability-Konzept
Die vollständige Transparenz über die gesamte Lieferkette ist die Voraussetzung die Nachverfolgbarkeit aller Bauteile

Lückenlose Rückverfolgung von gefertigten Produkten (Traceability)

„Eine ganzheitliche Traceability erlaubt eine lückenlose Rückverfolgung und Identifizierung von gefertigten Produkten entlang der gesamten Lieferkette bis hin zum einzelnen Bauteil. Damit werden im Mängelfall des Endproduktes die schnelle Isolierung der Fehlerquelle und das Auslösen von gezielten Rückrufaktionen ermöglicht“, fordert der ZVEI von einem Traceability-Konzept.

Die vollständige Transparenz über die gesamte Lieferkette ist die Voraussetzung die Nachverfolgbarkeit aller Bauteile. Diese Transparenz kann wird mit einem durchgängigen Traceability-Konzept gewährleistet.

Logistik, Traceability, Medizintechnik
Die Anwendung der Medizintechnik-Norm ISO 13485 verlangt die lückenlose Dokumentationspflicht und die jederzeitige Nachverfolgbarkeit aller verarbeiteten Bauteile.

Langjährige Erfahrungen mit Traceability

Bei Ihlemann wird die Traceability kontinuierlich weiterentwickelt. So hatten Medizintechnik-Hersteller bereits frühzeitig eingefordert, dass der gesamte Lebenszyklus der Produkte verlässlich begleitet und alle Informationen der Bauteilhersteller über Produktveränderungen aufmerksam überwacht werden. Die Anwendung der Medizintechnik-Norm ISO 13485 verlangt die lückenlose Dokumentationspflicht und die jederzeitige Nachverfolgbarkeit aller verarbeiteten Bauteile.

Traceability-Konzepte sind inzwischen für viele Hersteller auch außerhalb der Medizintechnik von großer Bedeutung, weil es um Haftungsrisiken geht oder Regulierungsauflagen dies erfordern.

Logistik, Traceability, Seriennummer
Jedes Produkt erhält bei Ihlemann ein Label mit einer eindeutigen Seriennummer und stellt so die Rückverfolgbarkeit sicher.

Mehrere Prozessschritte stellen die Rückverfolgung sicher

Bei Ihlemann stellen mehrere Prozessschritte die Rückverfolgung sicher. So wird jede Verpackungseinheit von angelieferten Bauteilen mit Label und Scanner-Code im Wareneingang fotografisch erfasst, um rückwirkend den Hersteller, das komplette Gebinde und das einzelne Bauteil eindeutig zurückverfolgen zu können.

Jedes Produkt erhält bei Ihlemann ein Label mit einer eindeutigen Seriennummer und stellt so die Rückverfolgbarkeit sicher. Zur Seriennummer werden in einer Datenbank alle Informationen zu den verwendeten Bauteilen, zur produzierten Charge, zum Fertigungsverlauf und zu den Prüfungsergebnissen gespeichert.

Logistik, Traceability, Labelautomat
Ein kleiner Barcode auf dem kundenindividuellen Label sorgt für die Rückverfolgbarkeit (Traceability) von Baugruppen. Für die Kennzeichnungen reicht bereits eine Größe von 6 x 6 mm

Kennzeichnungslabel auch für kleinste Leiterplatten

Durch die steigende Funktionsdichte und Miniaturisierung von elektronischen Baugruppen steht immer weniger Platz für Kennzeichnungslabel zur Verfügung. Deshalb setzt Ihlemann eine Kennzeichnungstechnik ein, die auch für kleinste Leiterplatten geeignet ist. Der Labelautomat erstellt je nach Baugruppe und verfügbarem Platz kundenspezifische Labels. Durch eine Lasertechnik können auch Kennzeichnungen mit beispielsweise nur 6 x 6 mm Größe erstellt werden. 

Schnellkontakt

  1. Sie interessieren sich für Elektronikentwicklung und benötigen weiterführende Informationen?
    Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
  2. Hinweis

  3. Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden,
    dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
    Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.