Industrieelektronik
Industrieelektronik
Fachthemenservice

Industrieelektronik: Hier sind wir zu Hause

Unternehmen aus Elektrotechnik, Energie und Automationstechnik nutzen die Vorteile der Elektronikfertigung bei der Ihlemann AG. Auch bei Themen wie ATEX. Sie bestätigen die hohe Qualität, innovative und flexible Verfahren, kurze Reaktionszeiten, individuelle Services und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Darauf können Sie sich verlassen:

  • Eine wirtschaftliche und preiswürdige Fertigung.
  • Der Blick für die gesamte Prozesskette, von der Entwicklung bis zum Versand.
  • Hochmoderne Fertigungsanlagen und besonderes technologisches Know-how.
  • Kundennähe für individuelle Services und kurze Reaktionszeiten.
Industrieelektronik, hochmoderne Bestückungsanlagen
Die Fertigung mit hochmodernen Bestückungsanlagen in Deutschland ist kostengünstig, die Prozesskette ist effektiv, die Wege sind kurz und die Materialkosten können niedrig gehalten werden

Fertigung von Industrieelektronik – flexibel für kleine und große Stückzahlen

Ist der manuelle Aufwand gering, haben hochmoderne Bestückungsanlagen in Deutschland Vorteile. Die Fertigung ist kostengünstig, die Prozesskette ist effektiver, die Wege sind kürzer und die Materialkosten können trotzdem niedrig gehalten werden. Dafür sorgt bei Ihlemann die Beschaffung in China mit eigenen guten, langjährigen Kontakten und Einkaufsbedingungen. Zusätzlich sind hier Kriterien von Vorteil wie Qualität, eine hohe Flexibilität für kurzfristige Änderungen oder häufigeren Neuanläufe und eine sehr enge Abstimmung mit den Auftraggebern.

Industrieelektronik, Referenz, Preis-/Leistungsverhältnis
Das Unternehmen Drago Messtechnik GmbH legt besonderen Wert auf das Preis-/Leistungsverhältnis, die Qualität und die Logistik

Elektronikindustrie: Gutes Preis-/Leistungsverhältnis für Elektronikfertigung

Das Unternehmen Drago Messtechnik GmbH entwickelt modernste elektronische messtechnische Komponenten für die Automatisierungstechnik. „Wir könnten eine eigene Produktion nicht ausreichend auslasten und ersparen uns deshalb diese Investition”, begründet der Geschäftsführer die bewusste Konzentration auf das eigene Entwicklungs-Know-how und legt dabei besonderen Wert auf den hohen Qualitätsstandard. Diese Anforderungen stellt Drago auch an seinen Fertigungspartner, was zur Trennung von einem früheren großen Fertigungs-Dienstleister geführt hat. Das Preis-/Leistungsverhältnis, die Qualität und die Logistik müsse stimmen.

Industrieelektronik, Automationstechnik, Technologie
Aus Kundensicht ist Ihlemann bei der Industrieelektronik technologisch führend. Selbst größere Anbieter sind in einigen Bereichen noch nicht soweit

Automationstechnik: Ein Lieferant sollte sehr flexibel und kundenorientiert sein

WAGO bestätigt dem Partner Ihlemann und der Fertigung von Industrieelektronik, wie sehr das Unternehmen von dem Lean-Ansatz profitiert hat: "Die Mitarbeiter sind sich ihrer Handlungen sehr bewusst. Die Prozesse werden permanent hinterfragt und alle Beteiligten lernen ständig dazu. Dadurch wird ein Mehrwert generiert und Potenziale gehoben, die sonst nicht im Fokus gewesen wären. Als Kunde profitieren wir davon, denn die höhere Qualität und das angemessene Preis-Leistungs-Verhältnis sind sozusagen die Mitnahmeeffekte der KATA-Philosophie."

WAGO hebt bei dem Fertigungslieferanten besonders den Stellenwert und die hohe Aufmerksamkeit für neue Technologien hervor. Das sei für die Größe des Dienstleisters recht ungewöhnlich und zeuge von Mut und Entscheidungsfreudigkeit. "Ihlemann ist hier technologisch führend. Selbst größere Anbieter sind in einigen Bereichen noch nicht soweit.”

Industrieelektronik, Explosionsschutz
Für Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen gelten strikte Richtlinien und Normen.

Explosionsschutz (ATEX) in der Industrieelektronik

Wenn Geräte, Komponenten und Schutzsysteme in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden sollen, gelten strikte Richtlinien und Normen. Explosionsgefährdete Bereiche finden sich überall dort, wo brennbare Substanzen wie Gase, Nebel, Dämpfe oder Stäube in zündfähiger Konzentration vorliegen. Hersteller elektrischer und nicht-elektrischer Geräte müssen durch eine Konformitätsbewertung der ATEX-Produktrichtlinie nachweisen, dass ihre Produkte alle Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Logistik_Bereitstellung Bauteile alt-Attribut: Industrieelektronik, ATEX
An sicherheitsrelevante Bauteile wie Sicherungen, Widerstände oder Kondensatoren besonders hohe Qualitätsanforderungen gestellt.

ATEX-Auflagen für Elektronikbaugruppen

Zu den typischen Auflagen an die Elektronik gehören beispielsweise, dass unzulässig hohe Temperaturen und das Entstehen von Funken und Lichtbögen zu verhindern sind. Dazu werden an sicherheitsrelevante Bauteile wie Sicherungen, Widerstände oder Kondensatoren besonders hohe Qualitätsanforderungen gestellt. Je nach Gefahrenzone und Gerätsschutzniveau kann es z. B. notwendig sein, den Geräteschutz durch eine Vergusskapselung sicherzustellen.

Schließlich müssen die Hersteller explosionsgeschützter Betriebsmittel auch bei der Fertigung besondere Maßnahmen treffen. So ist über ein Qualitätssicherungssystem sicherzustellen, dass jedes gefertigte Gerät der geprüften Bauart entspricht.

Industrieelektronik, ATEX-Montage
Ihlemann fertigt elektronische Baugruppen und montiert komplette explosionsgeschützte Geräte im Auftrag von ATEX-zertifizierten Herstellern.

Elektronikfertigung gemäß ATEX-Auflagen

Ihlemann fertigt elektronische Baugruppen und montiert komplette explosionsgeschützte Geräte im Auftrag von ATEX-zertifizierten Herstellern. Ihlemann sorgt hier für Auftrags- und Machbarkeitsprüfungen gemäß der ATEX-Auflagen. Zu den typischen Herausforderungen gehören die Verfügbarkeit von sicherheitsrelevanten Bauteilen. So führt die hohe Marktdynamik im Bauteilbereich dazu, dass die zertifizierten Bauteile sehr frühzeitig gesichert und ggf. eingelagert werden sollten.

Industrieelektronik, Vergusskapselung
Ihlemann übernimmt neben der Elektronikfertigung auch das normgerechte Vergießen oder Lackieren einer elektronischen Baugruppe.

Vergusskapselung für explosionsgeschützte Geräten

Zu den Zündschutzarten für elektrische Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen gehört auch die Schutzart Vergusskapselung. Die elektrischen Teile, die Zündquellen erzeugen können, werden so in eine Vergussmasse eingebettet, dass die explosionsfähige Atmosphäre nicht gezündet werden kann. Ihlemann übernimmt neben der Elektronikfertigung auch das normgerechte Vergießen einer elektronischen Baugruppe und die anschließende Montage des Geräts.

Industrieelektronik, Flying Probe
Für Funktionsprüfungen stehen Flying-Probe- oder In-Circuit-Tests bereits. Bei Bedarf werden weitere kundenspezifische Messungen und Messgeräte eingesetzt.

Einkaufen, fertigen, prüfen, montieren und liefern

Die Ihlemann-interne Prozesskette ist auf die Anforderungen einer ATEX-gerechten Fertigung ausgerichtet. Der Einkauf beschafft beispielsweise den spezifizierten Sicherheitswiderstand und überwacht mit einem mehrstufigen Obsoleszenz-Management die Verfügbarkeit dieses Bauteils. Das Qualitätsmanagement protokolliert die Fertigungsschritte, sorgt für die jederzeitige Rückverfolgbarkeit aller Bauteile (Traceability) und bescheinigt dem Gerätehersteller, dass die vorgeschriebenen Bauteile in der geforderten Form eingebaut wurden.

Schließlich werden die vereinbarten Funktionsprüfungen mit Flying-Probe- oder In-Circuit-Tests durchgeführt oder andere kundenspezifische Messungen und Messgeräte umgesetzt. 

Diese Informationen könnten Sie auch interessieren:

Wir entwickeln, fertigen und montieren hochwertige Baugruppen und Geräte

Medizintechnik: Null-Fehler-Strategie für höchste Qualität

Montage von elektrischen und mechatronischen Geräten